/

Sauberkeit und Vorbereitung von Fitnessstudios: Bewährte Praktiken für eine hygienische Einrichtung

Während Geschäftsstrategie, Facility Services und Managementverfahren die am häufigsten diskutierten Aspekte des Fitnessstudio-Managements sind, ist letztlich nichts wichtiger als die Gesundheit Ihrer Mitglieder und Mitarbeiter. Lesen Sie, wie Fitnessstudios die Sicherheit ihrer Mitglieder durch angemessene Vorbereitung und Hygienemaßnahmen gewährleisten können.

Sauberkeit und Vorbereitung von Fitnessstudios: Bewährte Praktiken für eine hygienische Einrichtung

Die jüngsten Ereignisse haben einige entscheidende Elemente der Verwaltung von Fitnessstudios und Fitnesseinrichtungen ans Licht gebracht, die oft als selbstverständlich angesehen werden. Während die Geschäftsstrategie, die Dienstleistungen der Einrichtung und die Managementverfahren die am häufigsten diskutierten Aspekte des Managements von Fitnessstudios sind, ist letztlich nichts wichtiger als die Gesundheit und Sicherheit Ihrer Mitglieder und Mitarbeiter.

Fitnessstudiobetreiber müssen sich an die höchsten Standards halten, wenn es um Folgendes geht:

  • Öffentliche Sicherheit
  • Sauberkeit in der Turnhalle
  • Kommunikation zwischen Einrichtung und Mitgliedern
  • Unterstützung der Fitnessstudio-Gemeinschaft

Fitnessstudios müssen ihren Mitgliedern und ihrem Personal versichern, dass ihre Sicherheit zu jeder Zeit von größter Bedeutung ist, sowohl während des regulären Betriebs als auch in Extremsituationen.

Sauberkeit in der Sporthalle

An jedem beliebigen Tag stehen Fitnessstudios leider an der Spitze der Orte mit hohem Keimrisiko. Eine von einem Fitnessgerätehersteller durchgeführte Studie, bei der gängige Geräte in drei verschiedenen Fitnessstudios getestet wurden, kam zu folgenden Ergebnissen:

  • "Auf den freien Gewichten befanden sich 362 Mal mehr Keime als auf einem durchschnittlichen Toilettensitz.
  • Die Laufbänder wiesen 74-mal mehr Bakterien auf als ein Wasserhahn in einer öffentlichen Toilette.
  • Die Heimtrainer wiesen 39-mal mehr Bakterien auf als ein Tablett in einer Kantine".

Neben der langen Liste von Sicherheitsfaktoren sind strenge Hygienepraktiken in Fitnessstudios auch für die Geschäftsstrategie und das Management wichtig. Die konsequente Reinigung von Einrichtungen und Geräten ist der einfachste Weg, sie zu erhalten und kostspielige Ersatzbeschaffungen zu vermeiden.

Die Erwartungen der Kunden an die Sauberkeit sind allgemein bekannt: In allen Kategorien von Fitnessclubs, von der gehobenen bis zur preiswerten Kategorie, wird eine hervorragende Wartung und Hygiene erwartet.

Die Sauberkeit des Fitnessstudios gehört zu den wichtigsten Faktoren für die Zufriedenheit der Mitglieder mit den Dienstleistungen und ist das Gegenteil von dem, was mit einer hohen Mitgliederabwanderung verbunden ist. Laut einer von der IHRSA durchgeführten Umfrage: Wenn ein Fitnessstudio als unsauber angesehen wurde, sank die Kundenzufriedenheit von 83 % auf 43 % und die Kundenbindung von 90 % auf 52 %.

Obwohl die Standards für Hygiene und Sauberkeit in Fitnessstudios erwartet werden, werden sie nur selten als Anliegen des Top-Managements diskutiert. Da es keine allgemeingültigen oder standardisierten Sauberkeitsregeln gibt (abgesehen vom gesunden Menschenverstand), ist es schwierig, Protokolle zu erstellen und aufrechtzuerhalten.

Daher müssen Fitnesseinrichtungen ihre eigenen Reinigungsverfahren einführen, die von Mitarbeitern und Mitgliedern zu befolgen sind.

Für Mitglieder

Goldene Regel: Gehen Sie nicht ins Fitnessstudio, wenn Sie krank sind.

Mitglieder haben vor allem die Pflicht, auf sich selbst aufzupassen und für die Gesundheit anderer verantwortlich zu sein. Als Mitglied müssen Sie verstehen, wie wichtig es ist, sich selbst zu disziplinieren und diese Gemeinschaft zu respektieren. Wenn Sie sich krank fühlen, sollten Sie proaktiv handeln und das Fitnessstudio meiden.

Einfache Möglichkeiten für Mitglieder, Fitnessstudios sauber zu halten:

  1. Waschen Sie sich bei der Ankunft und vor dem Verlassen die Hände.
  2. Wischen Sie die Geräte vor und nach der Benutzung ab.
  3. Benutzen Sie niemals eine Matte, auf der Sie zuvor gereinigt wurden, oder legen Sie ein Handtuch auf.
  4. Wenn Ihr Fitnessstudio keine Handtücher zur Verfügung stellt, sollten Sie Ihre eigenen mitbringen.
  5. Wenn Sie sich im Fitnessstudio umziehen, nehmen Sie eine Plastiktüte mit, um verschwitzte Kleidung zu trennen und das Risiko von Schimmel zu minimieren.
  6. Wenn Sie im Fitnessstudio duschen, bringen Sie geeignete Schuhe mit und vermeiden Sie es, sich zu rasieren, da Sie dadurch verschiedenen Infektionsarten ausgesetzt werden könnten.

Für Einrichtungen

Goldene Regel: Gehen Sie nicht ins Fitnessstudio, wenn Sie krank sind.

Ihre Mitarbeiter und das Managementteam sind ebenso wie Ihre Mitglieder für die Aufrechterhaltung einer sicheren Fitnessstudioumgebung verantwortlich. Wenn überhaupt, dann müssen sie Ihren Mitgliedern mit gutem Beispiel vorangehen. Jeder Einzelne muss sich an die gleichen Regeln und Erwartungen halten, um die Gesundheit der Gemeinschaft Ihres Fitnessstudios zu schützen

1) Integrieren Sie Hygiene in Ihr Fitnessstudio-Design

Es gibt mehrere strukturelle Möglichkeiten, Hygienemaßnahmen in das Design Ihres Fitnessstudios zu integrieren. Sie sollten unbedingt die Installation von Ventilatoren und Luftbefeuchtern in Betracht ziehen, um die Luftqualität zu verbessern.

Sie können auch Handdesinfektionsmittel und Materialien zur Reinigung der Geräte im gesamten Club strategisch platzieren, damit die Mitglieder keine Ausrede haben, es nicht zu tun.

Fitnessstudios sollten sich auch darüber im Klaren sein, dass viele Mitglieder nicht einfach daran denken, sich an ihren persönlichen Reinigungs- und Hygienepflichten zu beteiligen. Eine einfache Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, ist die Anbringung von Schildern im gesamten Club (Toiletten, Umkleideräume, bei den Geräten), die die Mitglieder daran erinnern, ihren Beitrag zu leisten.

2. Erstellen Sie einen strikten Reinigungsplan

Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihre Einrichtungen die Erwartungen an die Sauberkeit übertreffen, besteht darin, einen strengen Reinigungsplan aufzustellen, den das Personal (Reinigungs- und Wartungspersonal und andere) genau befolgt. In diesem Zeitplan sollten bestimmte Aufgaben festgelegt werden, die zu einer bestimmten Zeit am Tag erledigt werden müssen .

Dadurch erhält Ihr Club nicht nur eine Struktur, statt sich auf lose Zeitpläne zu verlassen, bei denen Aufgaben übersehen werden können, sondern es wird auch sichergestellt, dass die Reinigung nach Häufigkeit und nicht nach dem Ermessen der Mitarbeiter erfolgt (z. B. wenn das Personal sieht, dass jemand bestimmte Geräte benutzt). Außerdem kann die Geschäftsleitung auf diese Weise auf einfache Weise überprüfen, ob die Aufgaben erledigt wurden.

Diese Zeitpläne sollten nicht nur für Fitness- und Umkleideräume gelten. Es ist ebenso wichtig, die gleichen Reinigungsstandards für weniger frequentierte Bereiche, wie z. B. die Arbeitsplätze des Personals, beizubehalten. Vergessen Sie dabei nicht: Rezeption, Computer, Check-in-Stationen oder Zugangskontrollgeräte wie Drehkreuze.

Um Ihrem Personal die Bedeutung dieser Hygienemaßnahmen immer wieder vor Augen zu führen, sollten Sie fortlaufende Schulungen planen, in denen die richtigen Reinigungstechniken oder neue relevante Informationen vermittelt werden.

3. Einführung strengerer Verfahren für Umkleideräume und Duschen

Umkleideräume sind zwangsläufig die am wenigsten hygienischen Räume in Fitnesseinrichtungen. Vor allem, wenn Ihre Einrichtung Duschen oder eine Sauna anbietet, entstehen dort natürlich schneller mehr Bakterien, die die Mitglieder auf engem Raum verbreiten können.

Die feuchte Atmosphäre und der Dampf begünstigen das Wachstum von Keimen, während Ihre Mitglieder oft verschwitzte Kleidung wechseln oder ihre eigene Biochemie in Ihre Duschen mitbringen.

Neben der Einhaltung strengster Reinigungspläne und -verfahren in diesem Bereich ist die Installation eines hochwertigen Belüftungssystems von großer Bedeutung für die Verringerung der über die Luft übertragenen Keime. Verlangen Sie von Ihren Mitgliedern ein verantwortungsbewusstes Verhalten, z. B. das Tragen von Duschschuhen und die ordnungsgemäße Entsorgung von Handtüchern oder persönlichen Produkten.

Informieren Sie sich auch über starke Reinigungsmittel und -geräte, die speziell für Umkleideräume, Saunen und/oder Duschen geeignet sind.

4. Ermutigen und schulen Sie Ihre Mitglieder, sich an diese Norm zu halten

Quelle

Auch wenn die Mitglieder die Verantwortung dafür übernehmen sollten, ihren Teil zu tun, liegt es letztendlich in der Verantwortung des Fitnessstudios, diese durchzusetzen. Wie bereits erwähnt, müssen Fitnessstudios ihre Mitglieder mit Schildern daran erinnern und überall in ihren Räumlichkeiten zugängliches Reinigungsmaterial bereitstellen.

Die Mitarbeiter sollten mit gutem Beispiel vorangehen und ihre Mitglieder häufig darauf hinweisen, wie wichtig ihre Mitarbeit bei der Erhaltung einer sauberen Umgebung ist.

Scheuen Sie sich auch nicht, die Mitglieder direkt zur Verantwortung zu ziehen. Ungeachtet des Anscheins oder kultureller Normen ist es nicht verkehrt, Mitglieder verbal daran zu erinnern, ihre Geräte zu reinigen oder sich die Hände zu waschen.

Diese Praktiken sollten nicht als unhöflich oder schlechter Service angesehen werden.

Bedenken Sie auch, dass Ihre Mitglieder, die nur einen relativ geringen Prozentsatz ihrer Zeit in Ihrem Fitnessstudio verbringen, sich wahrscheinlich des Ausmaßes Ihrer Reinigungspraktiken nicht bewusst sind. Kommunizieren Sie diese Maßnahmen offen mit Ihren Mitgliedern.

Dies wird ihr Vertrauen in Ihre Managementfähigkeiten stärken und sie dazu bewegen, auch auf persönlicher Ebene achtsamer zu sein.

Für den Fall von extremen Umständen: Bereiten Sie sich vor

In Anbetracht der jüngsten globalen Situation ist es von entscheidender Bedeutung, einen Plan für Notfallmaßnahmen zu haben. Diese Richtlinien vermeiden nicht nur eine Panik in der Geschäftsleitung, sondern beruhigen auch Ihre Mitglieder und versichern ihnen, dass Sie

Die Verfahren Ihres Fitnessstudios für Notfallsituationen sollten natürlich speziell auf Ihre Einrichtung zugeschnitten sein. Es gibt keine allgemeingültige Lösung. Hier sind jedoch einige allgemeine Maßnahmen, die ergriffen werden können:

  • Verstärkung der Reinigungsverfahren und des Zeitplans
  • Begrenzen Sie die Öffnung der Sporthalle auf 50 % oder weniger als üblich.
  • Verlangt Händewaschen vor dem Zugang zu den Geräten
  • Ermutigung der Mitglieder, eigene Materialien für bestimmte Kurse mitzubringen (Gewichte, Matten usw.)

Informiert bleiben

Informieren Sie sich in der Verwaltung so gut wie möglich über die gesetzlichen Vorschriften für den Betrieb von Fitnessstudios und über Trends in anderen Einrichtungen. Wenn die meisten anderen Fitnessstudios in der Nähe vorübergehend schließen, kann es verantwortungsvoll sein, deren Beispiel zu folgen. Eine Verlängerung der Öffnungszeiten mag zwar einige Kunden erfreuen, birgt aber die Gefahr, dass die Mitglieder das Gefühl bekommen, dass Sie ihre Sicherheit nicht über alles stellen.

Ziehen Sie auch in Erwägung, vorübergehend weniger strenge Regelungen für Mitgliederprivilegien zuzulassen, z. B. die Streichung von Kursen oder das Einfrieren/Kündigen der Mitgliedschaft. Dies ist erstens äußerst wichtig für die öffentliche Sicherheit. Zweitens sind die vorübergehenden Einnahmeverluste bei weitem nicht so wichtig wie die langfristige Zufriedenheit und das Vertrauen der Kunden in Ihre Flexibilität und Ihr Interesse an ihrem Wohlergehen.

Überlegen Sie, wie Sie Ihre stundenweise beschäftigten Mitarbeiter mit Arbeitsmöglichkeiten versorgen können, sei es, dass sie auf Kundenanfragen reagieren oder an der Verbesserung verschiedener Aspekte Ihrer Einrichtung in einer sicheren und geschlossenen Umgebung arbeiten.

Seien Sie proaktiv

In diesem extremen Fall ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie wissen, wie Sie eine vorübergehende Massenschließung durchsetzen können. Da der Geschäftsbetrieb vorübergehend zum Erliegen kommt, müssen Sie wissen, wie Sie den Betrieb stilllegen können. Sie sollten wissen, wie Sie:

  • Einfrieren von Massenverträgen für Mitglieder
  • Zugangskontrollsysteme zu deaktivieren
  • Deaktivieren neuer Online-Anmeldungen
  • Anpassung von Zeitplänen, z. B. der Verfügbarkeit von Trainern oder Kursen, um den Unterricht einzuschränken

Für das Management: Nutzen Sie diese Zeit weise

Als Eigentümer oder Manager sollten Sie diese Zeit nutzen. Diese seltene Pause von dem ständigen Stress und der Beaufsichtigung von dreißig Dingen auf einmal, die mit dem Betrieb einer Fitnesseinrichtung einhergehen, bietet eine großartige Gelegenheit zur Bewertung und Verbesserung. Nehmen Sie sich die Zeit, um Ihre Geschäftsstrategie, die Stärken und Schwächen Ihrer Dienstleistungen zu bewerten und einen umsetzbaren Plan zu erstellen, um diese zu beheben.

Protokolle für die Mitgliederkommunikation

Die Einrichtung fester Kommunikationslinien mit den Mitgliedern ist für den modernen Fitnessclub aus vielen Gründen von entscheidender Bedeutung, wobei eine optimierte Korrespondenz über ihre persönliche Sicherheit und ihr Wohlbefinden am wichtigsten ist.

Die Kommunikation mit Mitgliedern in extremen Situationen sollte folgende Ziele verfolgen:

  1. Ergreifen Sie die Initiative und versuchen Sie, sie so schnell wie möglich zu informieren.
  2. Kommunikation der Umstände mit vollständiger Transparenz
  3. Beruhigung und Einfühlungsvermögen für die Mitglieder, indem sie ihre Besorgnis zeigen und Unterstützung anbieten

Die Kommunikation über eine Extremsituation oder Einschränkungen/Verschlüsse von Einrichtungen sollte konsequent und so lange wie nötig erfolgen. Erwägen Sie, die Mitglieder täglich oder zumindest alle paar Tage zu informieren.

Vor allem, wenn Ihre Mitglieder einem Risiko ausgesetzt sind, das ihrer Gesundheit oder der anderer schaden könnte, müssen Sie sie sofort informieren, alle möglichen Vorsichtsmaßnahmen treffen und sie über Ihre Maßnahmen auf dem Laufenden halten. Indem Sie Ihre Kunden auf dem Laufenden halten, können Sie den Stress, der durch eingehende Fragen und Bedenken entsteht, auf ein Minimum reduzieren.

Sie müssen über einfache Instrumente verfügen, um die Kommunikation mit den Mitgliedern zu erleichtern. In Anbetracht des Ernstes der Lage wäre ein moderner Omnichannel-Ansatz am effektivsten. Ihre Einrichtung sollte in der Lage sein, problemlos Massen-E-Mails, SMS oder Push-Benachrichtigungen über eine mobile App zu versenden, um über neue Fitnessstudio-Bestimmungen oder Schließungen zu informieren.

Um diesen Prozess so einfach und effizient wie möglich zu gestalten, sollte Ihre Fitnessstudio-Software mit einfachen Funktionen zur Erstellung von Massenmeldungen ausgestattet sein und diese automatisch nach einem festgelegten Zeitplan versenden . Auf diese Weise müssen Sie den Prozess nicht jeden Tag manuell wiederholen.

In aktuellen Situationen ist der Versand von Massen-Newslettern eine gute Möglichkeit, Ihren Mitgliedern ausführliche Informationen und Updates für die kommenden Wochen zukommen zu lassen.

Genauso wichtig ist es, dass Ihre Mitglieder leicht mit Ihnen in Kontakt treten können. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Mitgliedern unkomplizierte Omnichannel-Kontaktmöglichkeiten bieten. Außerdem müssen Sie Ihre Antwortzeiten zum Nutzen Ihrer Mitglieder und Mitarbeiter priorisieren. Schlechte Kommunikationswege können leicht zu chaotischen Rückständen führen, was dazu führen kann, dass die Mitglieder in Panik geraten oder sich nicht richtig betreut fühlen.

Stützen Sie sich auf die Moral im Fitnessstudio und die Gemeinschaft

Am wichtigsten ist, dass ein Fitnessstudio, wie jede andere Gemeinschaft auch, seinen Mitgliedern und Mitarbeitern in unerwarteten schwierigen Situationen Einfühlungsvermögen und Verständnis entgegenbringt. Ihre Kommunikationswege sind genauso wichtig, um Ihre Mitglieder emotional zu unterstützen, wie sie sie über Ihren Betrieb auf dem Laufenden halten.

Nutzen Sie im Falle von Schließungen Ihr Fachwissen und Ihre Ressourcen, um Ihren Mitgliedern zu helfen, in der Zwischenzeit aktiv und gesund zu bleiben. Nutzen Sie Ihre Kommunikationskanäle, um einfache und wirksame Workouts für zu Hause oder leicht nachzukochende Rezepte zu vermitteln. Ihre Trainer können Tagespläne/virtuelle Trainingsinhalte entwerfen oder einfach eine motivierende Nachricht senden, um auf Kurs zu bleiben.

Wenn Sie nicht über die Ressourcen verfügen, eigene Programme zu erstellen, können Sie die bevorzugten mobilen Fitnessanwendungen, Datenbanken oder Youtube-Videos Ihrer Mitarbeiter zur Verfügung stellen. Sie können Ihre Mitglieder auch dazu auffordern, diese Zeit zu nutzen, um sich auf sich selbst und ihre geistige Gesundheit zu konzentrieren, indem Sie Ressourcen für Meditation oder Entspannung bereitstellen.

Quelle

Unterschätzen Sie nicht, wie wichtig es ist, Ihren Mitgliedern zu zeigen, dass Sie sich für sie interessieren. Nutzen Sie die Möglichkeiten der sozialen Medien, um Gruppen und Foren einzurichten, in denen sich Ihre Mitglieder austauschen und ihre eigenen Trainingseinheiten, Rezepte oder Ziele mitteilen können.

Wenn Sie diese intensive Kommunikation aufrechterhalten, sehen Ihre Mitglieder Ihren Club nicht nur als einen Ort, an dem sie trainieren können, sondern als eine engagierte Gemeinschaft, die auf Einbeziehung und Ermutigung beruht.

Heute müssen wir uns mehr denn je gegenseitig unterstützen. Seien Sie freundlich, geduldig und verantwortungsbewusst. Wir alle von Perfect Gym sind mit Ihnen.

 

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Wenn es Ihnen gefällt, sagen Sie es bitte weiter!

  • Find us on Facebook
  • Find us on Youtube
  • Find us on Twitter
  • Find us on Instagram
  • Find us on Linkedin

Verwandeln Sie Ihr Fitnessstudio digital

Fitnesseinrichtungen unterziehen sich einer digitalen Transformation, deshalb positioniert sich die Fitnessstudio Management Software Perfect Gym als unverzichtbare Plattform, um den Mitgliedern die digitale Bequemlichkeit für die Interaktion mit Ihrem Studio zu ermöglichen.

Empfohlen von Fitness- und Freizeit-Marktführern.

McFit
World Class
Sportcity
Fit For Free
Gold's Gym
Snap Fitness
Fitness 24 Seven
David LLoyd
MacFit
Crunch
Fitness World

Fordern Sie eine Demo Session an