/

Wie man ein Fitnessstudio eröffnet

Die Eröffnung eines Fitnessclubs erfordert Monate oder sogar Jahre der richtigen Planung und Ausführung. Befolgen Sie diese Schritte, damit Ihr Fitnessclub vom ersten Moment an die besten Chancen auf Erfolg hat.

Wie man ein Fitnessstudio eröffnet

Es braucht eine besondere Art von Mensch, um davon zu träumen, einen eigenen Fitnessclub zu eröffnen. Manche sagen, diese Menschen seien leidenschaftlich, andere sagen, sie seien verrückt, und ehrlich gesagt, diese beiden Dinge sind wahrscheinlich wahr.

Die Eröffnung eines eigenen Fitnessclubs ist nicht gerade glamourös; tatsächlich kann der Prozess an sich extrem schwierig, stressig und zeitaufwändig sein. Trotz der Popularität von Fitness im Moment, 80 % der neuen Fitnessclubs machen dicht Die Eröffnung eines Fitnessclubs kann aufgrund verschiedener Faktoren und Erwägungen im ersten Jahr des Bestehens sehr schwierig sein. Aber mit einem guten Plan und umfassenden Maßnahmen hat Ihr Fitnessclub alle Chancen, sich zu dem zu entwickeln, was Sie sich wünschen.

Als Erstes und Wichtigstes sollten Sie den Auftrag Ihres Fitnessclubs festlegen, indem Sie sich eine einfache Frage stellen: Warum wollen Sie einen Fitnessclub eröffnen?

Es gibt keine richtige oder falsche Antwort auf diese Frage, aber das Warum Ihres Fitnessstudios ist entscheidend für den Erfolg Ihres Fitnessstudios.

Die logischen Gründe, ein Fitnessstudio zu eröffnen, liegen auf der Hand:

  1. Das Interesse der Verbraucher an Fitness ist so groß wie nie zuvor und wird von Tag zu Tag beliebter. Es gibt nur wenige Branchen, die ein derartiges kontinuierliches Wachstum aufweisen und, was noch wichtiger ist, keine Anzeichen einer Verlangsamung erkennen lassen.

  2. Nicht nur das öffentliche Interesse an Fitness nimmt zu, sondern auch die Vorliebe für ein intimes, persönliches Erlebnis im Fitnessstudio.
    • Diese Landschaft wird natürlich Kunden zu einem kleinen Unternehmen ziehen
  3. Im Vergleich zu anderen Kleinunternehmen sind die Kosten für die Eröffnung eines Fitnessstudios oder Fitnessclubs relativ gering.

Warum Sie ein Fitnessstudio eröffnen sollten und warum Sie es wollen, sind jedoch zwei völlig verschiedene Dinge. Ihre persönlichen Gründe für die Eröffnung Ihres eigenen Fitnessclubs werden Ihre Mission bestimmen und letztlich über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Es liegt auf der Hand, dass Sie sich für Gesundheit und Wellness begeistern und Menschen dabei helfen wollen, ihre Fitnessziele zu erreichen, aber denken Sie tiefer! Was reizt Sie daran, Ihr eigenes Fitnessstudio zu eröffnen? Was ist Ihr ultimativer Traum für Ihr Fitnessstudio?

Hinzu kommt, dass die Leitung eines Fitnessstudios nicht etwas ist, das man passiv tun kann. Als Inhaber sollten Sie darauf vorbereitet sein, dass diese Position ein hohes zeitliches Engagement erfordert. Wie wird Ihr Fitnessstudio Ihre Arbeit und Ihr Engagement honorieren?

Vorplanung: Legen Sie Ihre Vision fest

 

Eine klare Vision ist entscheidend, wenn Sie Ihr Fitnessstudio zu dem machen wollen, was Sie wollen, und vor allem, wenn Sie sich auf einem so stark gesättigten Markt behaupten wollen.

Überlegen Sie sich die folgenden Fragen, wenn Sie beschließen, ein Fitnessstudio zu eröffnen:

  1. Welche Art von Kunden möchten Sie ansprechen?
  2. Wie wird Ihr Fitnessstudio die lokale Fitnessgemeinschaft verändern?
  3. Was können die Kunden von Ihrem Fitnessstudio erwarten, was sie sonst nirgendwo finden?
  4. Werden Sie sich für ein Franchise-Fitnessstudio entscheiden oder Ihre eigene Marke gründen?

Nachdem Sie sich klar gemacht haben, warum Sie Ihr Fitnessstudio eröffnen wollen, beginnt die harte Arbeit! Die folgenden Schritte zur Eröffnung Ihres eigenen Fitnessstudios werden unweigerlich mit Stress, Rückschlägen und schwierigen Herausforderungen verbunden sein; niemand hat je behauptet, dass die Eröffnung eines Fitnessstudios einfach ist. Nutzen Sie Ihr Warum, Ihr Ziel und Ihre Absichten, um sich für diese Probleme zu wappnen.

Schritt 1: Festlegen und Verstehen des Budgets für Ihr Fitnessstudio

Wie bei der Eröffnung jedes kleinen Unternehmens wird das erste Jahr wahrscheinlich nicht sehr profitabel sein, und das ist auch gut so!

Aber angesichts der geringen Gewinnspannen sollten Budgetierung und Finanzen eines Ihrer Hauptanliegen sein, wenn Sie mit der Eröffnung eines Fitnessstudios beginnen. Das bedeutet auch, dass Sie Ihre Ausgaben realistisch einschätzen sollten, wenn Sie einen Geschäftskredit beantragen.

Finanzielle Überlegungen bedeuten, dass Sie Ihr eigenes Budget kennen, aber auch die örtlichen Mietpreise und die Unterschiede zwischen möglichen Standorten.

Wie viel es kostet, ein Fitnessstudio zu eröffnen, lässt sich nicht pauschal beantworten. Im Durchschnitt, Die Eröffnung der meisten Fitnessstudios kostet etwa 50.000 Dollar.Die Kosten für die Gründung eines Fitnessstudios liegen im Durchschnitt bei ca. 1.000 Euro, können aber je nach Region stark variieren. Sie sollten Ihr Budget auch in verschiedene Investitionen für Ihr Fitnessstudio aufteilen, z. B. in Ausrüstung, Renovierung der Einrichtung, Miete usw., um die Ausgaben über den langen Zeitraum bis zur offiziellen Eröffnung Ihres Clubs auszugleichen.

Noch wichtiger als die Festlegung Ihres Budgets ist es, sich daran zu halten. Sie müssen realistisch sein, was die Standorte, die Sie in Betracht ziehen, und die Einrichtungen, die Sie in Ihrem Club vorsehen, angeht. Selbst wenn Sie ein Budget aufgestellt haben, raten andere, die bereits erfolgreich ein Fitnessstudio eröffnet haben, dringend dazu, einen zusätzlichen Notfallfonds einzurichten. Da sich unerwartete Kosten in der Fitnessbranche schnell summieren können, sollten Sie für schlechte Zeiten einen beträchtlichen Betrag einplanen, damit Sie nicht von Ihrem ursprünglichen Budgetplan abweichen müssen.

Schritt 2: Recherche der Grundvoraussetzungen

Auch wenn Ihr Wunsch, einen Fitnessclub zu eröffnen, auf Ihrer Leidenschaft für Fitness beruht, ist es Ihre erste Aufgabe als Inhaber, als Experte für Ihre Fitness-Nische zu fungieren.

Wenn Sie sich für die entscheidenden Merkmale Ihres Fitnessclubs entscheiden: Standort, Größe, Spezialisierung, Struktur, müssen alle Ihre Entscheidungen auch ein "Warum" haben

Da Fitnessclubs inzwischen so vielfältig sind, muss die Suche nach einer Nischenkategorie Ihr Angebot in keiner Weise einschränken; Sie können Fitnessstile oder -dienstleistungen mischen.

Tatsächlich sind einige der kreativsten Varianten traditioneller Fitnessspezialitäten zu den berühmtesten in der Boutique-Fitnessclub-Branche geworden: So hat OrangeTheory die Zirkeltrainingskurse wiederbelebt, bei denen sich alles um die Technologie des Herzfrequenzmessers dreht und sowohl HIIT-Cardio- als auch plyometrische Übungen eingesetzt werden.

Das soll nicht heißen, dass traditionelle Fitnessclubs unpopulär geworden sind. Mehr denn je sehnen sich die Verbraucher nach Authentizität und wollen Fitnessclubs finden, die auf ihre speziellen Fitnessbedürfnisse eingehen. Wenn Sie das bieten können, werden Sie Kunden anziehen und halten.

Standortforschung

Der Standort ist für Fitnessclubs aus mehreren Gründen von höchster strategischer Priorität. Der Standort wirkt sich nicht nur direkt auf Ihre Kundenreichweite und Ihr Netzwerk aus, sondern die örtlichen demografischen Gegebenheiten bestimmen auch die Aufschlüsselung Ihrer Preispunkte und Ausgaben. Wichtige Faktoren sind unter anderem:

  1. Miete und Nebenkosten
  2. Angemessene Preisgestaltung für Ihre Dienstleistungen
  3. Nähe zu verkehrsreichen oder verkehrsreichen Gebieten
  4. Geografische Lage im Verhältnis zur Zielgruppe
  5. Der Standort Ihres Fitnessstudios im Verhältnis zur Konkurrenz
  6. Zugang zu Parkplätzen und Sichtbarkeit

Die Beurteilung der Konkurrenz ermöglicht es Ihnen nicht nur, strategisch zu entscheiden, wo Sie Ihr Fitnessstudio eröffnen, sondern gibt Ihnen auch einen glaubwürdigen Einblick in die Struktur Ihres Preismodells.

Nachdem Sie diese Faktoren berücksichtigt haben, sollten Sie eine neue Begründung formulieren: Warum ist dieser Standort für Ihren Club am besten geeignet und wie kann Ihr Club über die Jahre hinweg wachsen? Viele Fitnessstudiobetreiber bezeichnen diese Aufgabe als eine der schwierigsten Aufgaben bei der Eröffnung ihres Clubs. Der Grund dafür ist, dass sich die Standortfaktoren direkt auf das Geschäft Ihres Fitnessstudios auswirken werden.

Zum Beispiel:

  • Wird Ihr Fitnessstudio eher die Demografie eines Vorortes ansprechen als die eines städtischen Gebietes mit dichterer Bevölkerung? Und warum?
  • Bringt eine strategische Platzierung in einem Einkaufszentrum mit hohem Bekanntheitsgrad mehr Kunden allein durch die direkte Präsenz?
  • Liegt der Standort Ihres Fitnessstudios günstig an einer Hauptverkehrsstraße, die die Menschen auf dem Weg von zu Hause zur Arbeit besuchen?
  • Sollte Ihr Fitnessstudio in der Nähe altersspezifischer Zentren liegen, z. B. Gymnasien oder Universitäten?

Berücksichtigen Sie bei Ihren Standortüberlegungen immer Ihre spezielle Fitnessnische oder Ihre ideale Zielgruppe, anstatt sie unter den allgemeinen Anforderungen an ein Fitnessstudio einzuordnen.

Schritt 3: Kümmern Sie sich um die technischen Belange

Wie bei jedem neuen Unternehmen müssen Sie sich vor dem Bau Ihres Fitnessstudios um die lästigen operativen und administrativen Aufgaben kümmern. Diese Maßnahmen sind von Staat zu Staat, von Land zu Land oder von Region zu Region sehr unterschiedlich, also stellen Sie sicher, dass Sie mit allen Protokollen in Ihrem Gebiet vertraut sind, bevor Sie fortfahren. Im Allgemeinen müssen alle neuen Fitnessclubs in gewissem Umfang die folgenden Aufgaben erfüllen:

  1. Sie müssen Ihr Unternehmen sowohl auf staatlicher als auch auf lokaler Ebene registrieren lassen, um die entsprechenden Zulassungsbescheinigungen zu erhalten. Dazu gehört auch die Anmeldung zur Zahlung von Steuern. Die Eintragung des Firmennamens und die Besteuerung sind je nach Staat, Land oder Region unterschiedlich, so dass Sie sich vergewissern sollten, dass Sie die für Ihr Gebiet geltenden Vorschriften einhalten.
  2. Erstellen einer Gewerbesteuer-Identifikationsnummer.
  3. Wenn Sie auch Tagesbetreuungsdienste anbieten, müssen Sie separate Lizenzen beantragen.

Abschluss einer Geschäftsversicherung und einer Haftpflichtversicherung

Sie benötigen nicht nur eine angemessene Geschäftsversicherung, sondern auch eine Unfall- und Haftpflichtversicherung für Ihre Kunden. In Fitnessclubs besteht leider die Gefahr, dass sich Mitglieder durch anstrengende körperliche Betätigung verletzen. Selbst wenn die Verletzung durch ein unverantwortliches oder rücksichtsloses Verhalten eines Mitglieds verursacht wurde, sollten Sie sicher sein, dass Sie auf alles vorbereitet sind, um Ihr Fitnessstudio und Ihre Mitarbeiter zu schützen.

4. Ordnungsgemäße Ausbildung und Sicherheitszertifikate

Ihre Mitarbeiter sollten für den Umgang mit kleineren Verletzungen oder Zwischenfällen in Ihrem Fitnessstudio entsprechend geschult sein, d. h. sie müssen über eine Erste-Hilfe- oder HLW-Ausbildung verfügen. In vielen Staaten schreiben die Sicherheitsbestimmungen vor, dass in Fitnessclubs ein Mitarbeiter mit HLW-Zertifikat arbeiten und Zugang zu Defibrillatoren haben muss.

Auch wenn die meisten Personal-Training-Lizenzen dies vorschreiben, wäre es eine gute Idee, andere Mitarbeiter zu haben, die sich in diesen Bereichen auskennen, um auf Notfallsituationen reagieren zu können, die in einem Fitnessclub auftreten könnten. Dies könnte auch bedeuten, dass Sie ein Budget für die Schulung Ihrer Mitarbeiter einplanen, um sicherzustellen, dass alle Ihre Mitarbeiter die gleichen Qualifikationen besitzen.

Schritt 4: Machen Sie Ihre Einrichtung zu Ihrem Fitnessstudio

Wenn Sie sich für einen Standort entschieden haben, die Miete bezahlt ist und alle rechtlichen Fragen geklärt sind, beginnt der spaßige Teil! Ihr Fitnessstudio sollte in Bezug auf Design, Einrichtung, Ausstattung und Dienstleistungen genau Ihren Vorstellungen entsprechen.

Ausstattung

Die Ausstattung kann je nach Schwerpunkt Ihres Fitnessstudios sehr unterschiedlich ausfallen, aber Sie müssen die Entscheidung treffen, welche Art, wie viel und welche Spezialität Sie benötigen, wenn überhaupt.

Wenn Sie ein traditionelles Fitnessstudio eröffnen wollen, ist es umso besser, je mehr Möglichkeiten Sie bei der Ausstattung und den Übungsmöglichkeiten haben. Wenn es der Platz zulässt, ist die Möglichkeit, Sport zu treiben, eine sehr beliebte und kostengünstige Option für das Herz-Kreislauf-Training.

Bei den Geräten und Gewichten sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kraftgeräte ein breites Spektrum an Übungsmöglichkeiten abdecken. Ziehen Sie auch Geräte mit utilitaristischem Nutzen in Betracht, wie z. B. Freihantelständer, Kabelgeräte, Kettlebells und Smith-Geräte. Da dies eines der kostspieligsten Vorhaben Ihres Fitnessclubs sein wird, können Sie nach Möglichkeiten suchen, entweder neue oder gebrauchte Geräte zu kaufen oder zu leasen, um zu sehen, was am kostengünstigsten wäre.

Außerdem sollten Sie bei der Auswahl der Geräte das Zeitalter der Digitalisierung berücksichtigen! Neue technologische Entwicklungen haben die Fitnessgeräte auf die nächste Stufe gehoben. Da die meisten Fitnessstudiobesucher ihre Gesundheitsdaten über irgendeine Art von Anwendung oder Gerät überwachen, sollten Sie darüber nachdenken, Optionen anzubieten, mit denen Ihre Kunden ihre Daten synchronisieren und ihre Fitnessfortschritte verfolgen können.

Abgesehen von den eigentlichen Trainingsgeräten umfassen diese neuen Technologien auch Geräte, die den täglichen Betrieb Ihres Fitnessstudios reibungslos gestalten, z. B. elektronische Check-in-Token oder Selbstbedienungskioske. Außerdem kann die Trainingstechnologie die Möglichkeit bieten Integration über verschiedene Plattformen hinweg zu nutzen.

Wenn Sie einen Boutique-Fitnessclub eröffnen, hängt Ihr Gerätebedarf von Ihren Dienstleistungen ab, was zu großen Kostenunterschieden führen kann.

Inneneinrichtung

Für Boutique- und High-End-Studios sind die durchdachten und ästhetisch ansprechenden Details, die Sie in Ihr Fitnessstudio einbauen, von großer Bedeutung. Das gilt auch hier, Zahlreiche Studien weisen darauf hin, dass die physische Atmosphäre ein entscheidender Faktor für die Motivation des Einzelnen beim Training ist. Daher sollte das Design Ihres Fitnessstudios nicht nur ein ermutigendes Umfeld für das Training schaffen, sondern auch ästhetisch zur Atmosphäre Ihres Fitnessstudios passen.

Da Ihre Kundschaft eine persönlichere Erfahrung als in einem normalen Fitnessstudio sucht, sollten Sie die Erwartungen übertreffen. Dies kann die Bereitstellung von Luxus- oder Wellnesseinrichtungen, den Zugang zu Herzfrequenzmessgeräten oder täglich angebotene Erfrischungen umfassen, um das Gesamterlebnis zu verbessern.

Schritt 5: Festlegen von Management- und Betriebsprotokollen

Einstellen

Ihre Mitarbeiter werden letztendlich die Energie und die gesamte Atmosphäre Ihres Fitnessstudios bestimmen, daher ist ein Selektiver und intensiver Einstellungsprozess wesentlich ist. Von der Verwaltung bis zu den Fitnesstrainern sollte jede Person die Vision verkörpern, die Sie für Ihren Club haben. Was die Einstellung von Trainern anbelangt, so verleiht die Einstellung von Personen mit herausragenden Referenzen Ihrem Club von Anfang an ein gewisses Maß an Glaubwürdigkeit.

Zu den Schlüsselfaktoren, die Sie beim Aufbau des Personals Ihres Fitnessclubs beachten sollten, gehören:

  1. Suche nach den richtigen Qualifikationen und relevanten Erfahrungen
  2. Spezielle Schulungen oder Einarbeitung, damit alle Mitarbeiter auf dem gleichen Stand sind
  3. Einstellung erfahrener Fachleute, um Glaubwürdigkeit zu schaffen.

Einführung von Management-Software

Zusätzlich zu Ihrem Personal müssen Sie wichtige Entscheidungen darüber treffen, wie Sie Ihren Club im Tagesgeschäft unterstützen wollen. Das Ziel Ihrer Clubverwaltungssoftware sollte es sein, dafür zu sorgen, dass die alltäglichen Abläufe in Ihrem Club reibungslos ablaufen, und dabei auch Verfahren wie das Sammeln Zahlungen, die Erfassung von Kundendaten und die Beziehungen zwischen Club und Kunden sowie Kommunikation.

Jedes potenzielle Problem mit den Verwaltungsabläufen kann sich letztendlich als großer Faktor für die Kundenzufriedenheit und als noch größeres Problem für Sie als Betriebsleiter herausstellen. Sie sollten nicht nur bei der Auswahl Ihrer Fitnessstudio-Verwaltungssoftware wählerisch sein, sondern sich auch mit den Anwendungen und dem Umgang damit vertraut machen, lange bevor Sie Ihr Fitnessstudio überhaupt eröffnen.

Schritt 6: Fitness-Marketing-Rausch

In Anbetracht der Tatsache, dass der Markt für Fitnessclubs derzeit hart umkämpft ist und voraussichtlich noch weiter wachsen wird, sollten Ihre Marketingbemühungen für das Fitnessstudio bereits Monate vor der Eröffnung Ihres Clubs beginnen. Als Eigentümer sind Sie dafür verantwortlich, die Marketingmaßnahmen zu leiten und durchzuführen und dafür zu sorgen, dass Sie bei der Eröffnung Ihres Fitnessstudios bereits genug Aufmerksamkeit erregt haben, um die lokale Bevölkerung anzusprechen, die Sie davon überzeugt hat, Ihr Fitnessstudio an diesem Standort zu errichten.

Ihre Entscheidung, ein unabhängiges Fitnessstudio zu betreiben oder Franchising in Betracht zu ziehen, wird sich auch auf Ihre Marketingbemühungen auswirken. Franchising bietet den Vorteil, dass Sie die Schlagkraft einer Marke nutzen können, die sich bereits etabliert hat, sowie seriöse Ressourcen und Strategien, die sie bereits für andere Standorte übernommen haben. Wenn Sie Ihre eigene, unabhängige Marke eröffnen, haben Sie weitaus mehr kreative Kontrolle darüber, wie Sie Ihr Fitnessstudio vermarkten, aber Sie müssen sich auch damit auseinandersetzen, dass Sie den Schwerpunkt auf die Öffentlichkeitsarbeit legen und nicht auf gezielte Marketingkampagnen, die etablierte Fitnessstudios durchführen können.

Damit Ihr Fitnessstudio Wellen schlagen kann, müssen Sie digital so präsent und aktiv wie möglich sein. Ihr Fitnessstudio sollte bei Google als Unternehmen registriert sein, und Sie müssen über eine vollständig benutzerfreundliche Website verfügen, um mit Ihren potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Eine der besten Möglichkeiten, Ihr Fitnessstudio bekannt zu machen, ist die Nutzung von Social-Media-Kanälen, um mit Ihrem lokalen Publikum in Kontakt zu treten und es auf das Debüt Ihres Fitnessclubs aufmerksam zu machen. Eine große Eröffnungsveranstaltung in Verbindung mit verkaufsfördernden Mitgliedschaftsangeboten oder Probezeiten ist ein zusätzlicher Anreiz, um Kunden an die Tür zu locken; Ihre Dienstleistungen werden sie zum Bleiben bewegen.

Schlussfolgerung:

Wenn Sie nach Monaten der Planung, des Baus, des Kaufs, der Einstellung und des Marketings endlich Ihre Türen öffnen, wird sich Ihre harte Arbeit auszahlen.

Auch Tage, Monate oder Jahre nach der Eröffnung Ihres Fitnessstudios wird der Betrieb und die kontinuierliche Verbesserung Ihres Fitnessstudios immer Hingabe und Sorgfalt erfordern. Während Sie mit Ihrem Fitnessclub wachsen, sollten Sie sich immer an die Gründe erinnern, die Sie dorthin gebracht haben, und an die Gründe, die Sie auch in Zukunft entscheiden werden, um aus Ihrem Club das Beste zu machen, was er sein kann.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Wenn es Ihnen gefällt, sagen Sie es bitte weiter!

  • Find us on Facebook
  • Find us on Youtube
  • Find us on Twitter
  • Find us on Instagram
  • Find us on Linkedin

Verwandeln Sie Ihr Fitnessstudio digital

Fitnesseinrichtungen unterziehen sich einer digitalen Transformation, deshalb positioniert sich die Fitnessstudio Management Software Perfect Gym als unverzichtbare Plattform, um den Mitgliedern die digitale Bequemlichkeit für die Interaktion mit Ihrem Studio zu ermöglichen.

Empfohlen von Fitness- und Freizeit-Marktführern.

McFit
World Class
Sportcity
Fit For Free
Gold's Gym
Snap Fitness
Fitness 24 Seven
David LLoyd
MacFit
Crunch
Fitness World

Fordern Sie eine Demo Session an