/

Die Grundlagen der Haftpflichtversicherung für Fitnessstudios

Die Haftpflichtversicherung für Fitnessstudios ist wohl der am wenigsten unterhaltsame Teil des Besitzes und Betriebs einer Fitnesseinrichtung.

Die Grundlagen der Haftpflichtversicherung für Fitnessstudios

Nicht nur, dass es (in der Regel) eine Menge Papierkram gibt, es kann auch fast unmöglich sein, eine Police zu finden, die Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter und die Aktivitäten, an denen Ihre Kunden teilnehmen, sowohl auf dem Gelände als auch außerhalb abdeckt.

Tatsache ist jedoch, dass jede Form der Haftpflichtversicherung dazu beitragen kann, all diese Parteien zu schützen.

Tatsächlich waren 3 von 4 Kleinunternehmen im Jahr 2020 von einem versicherungspflichtigen Ereignis betroffen, aber 40 % der US-amerikanischen Kleinunternehmen haben überhaupt keine Versicherung .

Eine Haftpflichtversicherung kann dazu beitragen, dass Ihre Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz behalten, Ihre Kunden sicher sind und Ihr Unternehmen im Falle eines Unfalls oder Unglücks intakt bleibt.

Dieser Artikel befasst sich mit den gängigen Versicherungsformen für Fitnessstudios, mit der Frage, was die Versicherung abdecken kann und was nicht, und wie Sie die Kosten für die Versicherung Ihres Fitnessstudios niedrig halten können.

Was ist eine Fitnessstudio-Versicherung?

Die Fitnessstudio-Versicherung ist eine Kombination aus verschiedenen Versicherungsarten, die Ihr Unternehmen als Fitnessstudio-Besitzer schützen.

Dazu gehören die allgemeine Haftpflichtversicherung, die Sie vor Ansprüchen wegen Verletzungen oder Sachschäden schützt, und die Berufshaftpflichtversicherung, die Sie vor Ansprüchen wegen Fahrlässigkeit oder Kunstfehlern schützt.

Bild
The Basics of Liability Insurance for Gyms

Quelle

Die Versicherung für Fitnessstudios kann auch eine Versicherung für Fitnessstudios und Gesundheitsclubs umfassen. Diese Versicherungen schützen Ihr Unternehmen vor Ansprüchen im Zusammenhang mit dem Betrieb Ihres Fitnessstudios, z. B. bei Schäden an der Ausrüstung oder Diebstahl.

Versicherungen für Fitnessstudios können auf die spezifischen Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten werden und sind wichtig, um Ihr Unternehmen vor möglichen Haftungsansprüchen zu schützen.

Warum brauchen Sie eine Fitnessstudio-Versicherung?

Eine Versicherung für Fitnessstudios ist wichtig, weil sie Sie und Ihr Unternehmen schützen kann. Als Inhaber eines Fitnessstudios brauchen Sie eine Versicherung, um Ihr Unternehmen vor Unterbrechungen, dem Verlust von Geschäftsausstattung und Haftpflichtansprüchen zu schützen.

Auch Personal Trainer brauchen eine Versicherung, um sich und ihre Kunden zu schützen. Eine Fitnessstudio-Versicherung kann Sie und Ihr Unternehmen vor diesen Risiken schützen.

Wer braucht eine Fitnessstudio-Versicherung?

Eine Versicherung für Fitnessstudios ist für jedes Unternehmen wichtig, das Fitnessdienstleistungen anbietet.

Jedes kleine Unternehmen sollte in irgendeiner Form versichert sein, und selbst ein einfaches Fitnessstudio bildet da keine Ausnahme.

Bild
The Basics of Liability Insurance for Gyms

Quelle

Es gibt viele verschiedene Arten von Unternehmen, die eine Fitnessstudio-Versicherung benötigen. Dazu gehören Fitnesszentren, Gesundheitsclubs, Geschäfte für Fitnessgeräte und Fitnessstudios. Eine Geschäftsversicherung ist wichtig, um diese Unternehmen vor der Haftung zu schützen, falls etwas schief geht.

Eine Versicherung für Fitnessstudios ist erforderlich, um alle Arten von Fitnessstudios, Fitnesszentren oder Gesundheitsclubs vor den finanziellen Risiken zu schützen, die mit dem Betrieb eines Fitnessstudios verbunden sind. Je nach den örtlichen Vorschriften benötigen Personal Trainer möglicherweise auch eine Versicherung für die Tätigkeit in einem anderen Unternehmen.

Bild
The Basics of Liability Insurance for Gyms

Quelle

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, ein Fitnessgeschäft zu eröffnen, sollten Sie sich auch ernsthaft um eine Versicherung für Ihren Betrieb bemühen.

Versicherung für Daten und Datenschutz

DieSoftware für die Verwaltung von Fitnessstudios erleichtert Ihnen die Verwaltung Ihrer Einrichtung erheblich, da sie die Daten Ihrer Kunden erfasst und auswertet. Dabei handelt es sich nicht nur um persönliche Daten, sondern auch um Gewohnheiten, Trends und Vorlieben bei der Marketingkommunikation.

Jede Weitergabe dieser Daten an die Außenwelt kann katastrophale Folgen nach sich ziehen.

Bild
The Basics of Liability Insurance for Gyms

Quelle

Es gibt Versicherer, die für Datenschutzverletzungen aufkommen, aber Vorbeugen ist immer besser als Heilen. Und wenn Sie die Verwaltungssoftware von PerfectGym nutzen, sind die Daten Ihrer Kunden sicher.

Alle Kundendaten von PerfectGym werden sicher an einem Ort gespeichert und sind mit dem ISO/IEC27001 Informationssicherheitsmanagement-Zertifikat ausgezeichnet, das den höchsten Standard an Sorgfalt und Management der Informationssicherheit garantiert.

Was deckt die allgemeine Haftpflichtversicherung ab?

Die Haftpflichtversicherung ist eine Art von Versicherung, die Unternehmen vor Ansprüchen schützt, die im Rahmen ihrer normalen Geschäftstätigkeit auftreten. Die allgemeine Haftpflichtversicherung schützt Ihr Fitnessstudio und deckt u. a. Personen- und Sachschäden ab, die durch Ihre geschäftlichen Aktivitäten entstehen können.

Eine allgemeine Haftpflichtversicherung für Fitnessstudios kann eine gute Option sein, vor allem in der risikoreichen Branche der Fitnessstudios, da sie vor den üblichen Ansprüchen, die gegen sie erhoben werden können, schützen kann.

Bild
The Basics of Liability Insurance for Gyms

Quelle

Sollte sich beispielsweise ein Mitglied Ihrer Einrichtung in Ihrem Boutique-Fitnessstudio verletzen, kommt die allgemeine Haftpflichtversicherung für dessen Arztrechnungen auf, falls Sie zur Übernahme dieser Kosten verpflichtet sind.

Fitnessstudiobesitzer sollten den Abschluss einer allgemeinen Haftpflichtversicherung in Erwägung ziehen, da sie bei Unfällen wie Ausrutschen und Stürzen, die sich in ihrer Einrichtung ereignen können, Deckung bieten kann.

Die meisten Standardversicherungspolicen für Ihr Fitnessstudio enthalten in der Regel eine allgemeine Haftpflichtversicherung. Seien Sie selbstbewusst und prüfen Sie, ob es sich um eine allgemeine Haftpflichtversicherung mit gewerblicher Sachversicherung handelt. Die Verknüpfung der allgemeinen Haftpflichtversicherung mit der gewerblichen Sachversicherung ist eine gute Möglichkeit, die Kosten niedrig zu halten.

Kosten der Unternehmensversicherung für Fitnessstudios

Die durchschnittliche Versicherungsprämie für Fitnessstudios beträgt weniger als 30 Dollar pro Monat oder 350 Dollar pro Jahr. Eine allgemeine Haftpflichtversicherung für ein einfaches Fitnessstudio beginnt bei 350 $ pro Jahr.

Die Versicherungskosten variieren je nach Art und Größe des Fitnessstudios, daher ist es wichtig, ein Angebot für eine Fitnessstudio-Versicherung von einem seriösen Anbieter einzuholen. Der Versicherungsschutz sollte auf die spezifischen Bedürfnisse der Geschäftsinhaber zugeschnitten sein.

Eine Versicherung für Fitnessstudios kann für eine kleine Betriebsunterbrechungspolice nur 500 $ pro Jahr zusätzlich kosten. Welchen Versicherungsschutz Sie benötigen, hängt jedoch von der Größe und dem Umfang Ihres Fitnessstudios sowie von der Art der Sachversicherung ab, die Sie abgeschlossen haben.

Bild
The Basics of Liability Insurance for Gyms

Quelle

Erkundigen Sie sich unbedingt bei Ihrem Versicherungsanbieter, was genau durch Ihre Police abgedeckt ist. Wenn Sie einen umfassenden Versicherungsschutz wünschen, sollten Sie eine Sachversicherungspolice abschließen, die auch Feuer- und Wasserschäden sowie Vandalismus abdeckt.

Dies wirkt sich natürlich auf den Preis Ihrer Versicherungspolice aus, bietet aber einen umfassenderen Schutz für Sie und Ihr Unternehmen.

Sie sollten sich auch über die besonderen Bedürfnisse Ihres Fitnessstudios informieren, um den bestmöglichen Tarif zu erhalten.

Arten von Versicherungspolicen für Fitnessstudios

Es gibt verschiedene Arten von Versicherungen für Fitnessstudios und -zentren, daher sollten Sie sich vergewissern, dass Sie die richtige für Ihr Unternehmen wählen.

Gewerbliche Sachversicherung

Die gewerbliche Sachversicherung schützt die Sachwerte Ihres Unternehmens vor einer Vielzahl von Risiken wie Feuer, Explosionen, Rohrbrüchen, Stürmen, Diebstahl und Vandalismus. Erdbeben und Überschwemmungen sind jedoch in der Regel nicht abgedeckt, es sei denn, sie werden ausdrücklich in die Police aufgenommen.

Diese Police kann auch als gewerbliche Gebäudeversicherung, gewerbliche Mietversicherung oder gewerbliche Sachversicherung bezeichnet werden.

Bild
The Basics of Liability Insurance for Gyms

Quelle

Es ist wichtig zu wissen, dass die Geschäftsinhaltsversicherung in der Regel eine Unterversicherung im Rahmen Ihrer Geschäftsversicherungspolice ist. Die Inhaltsversicherung bietet Schutz für den Inhalt Ihres Unternehmens, wie z. B. Fitnessgeräte, Möbel und Inventar für Zweitausgaben, im Falle eines versicherten Schadens.

Arbeiterunfallversicherung

Diese Art von Versicherung deckt die Entschädigung ab, die Sie einem Angestellten zahlen müssen, wenn er sich verletzt und nicht mehr arbeiten kann. Eine Arbeitsunfallversicherung ist nicht in jedem Bundesland erforderlich, kann aber entscheidend dazu beitragen, dass Sie bessere Talente für Ihre Einrichtung gewinnen und Ihr Fitnessstudio ein attraktiver Arbeitsplatz bleibt.

Berufshaftpflichtversicherung

Diese Art von Versicherung soll Ihre Fachkräfte und Ihr Unternehmen vor Ansprüchen wegen Fahrlässigkeit seitens der Kunden oder Klienten schützen. Der Versicherungsschutz umfasst in der Regel Fahrlässigkeit, Fehler und Versehen, nicht erbrachte Dienstleistungen, Urheberrechtsverletzungen, Personenschäden und mehr.

Versicherung für medizinische Leistungen

Sie benötigen diese Versicherung, um die Kosten für medizinische Leistungen zu decken, die Sie einem Arbeitnehmer oder einem Kunden zahlen müssen, der für seine medizinischen Kosten nicht aufkommen kann.

Bild
The Basics of Liability Insurance for Gyms

Quelle

Unternehmer müssen sicher sein, dass ihre Versicherung die manchmal astronomischen medizinischen Kosten abdecken kann, die oft mit den einfachsten Verstauchungen verbunden sind.

Produkthaftpflichtversicherung für Fitnessstudios

Die Produkthaftpflichtversicherung schützt Ihr Fitnessstudio vor Ansprüchen wegen Schäden, die durch die von Ihnen verkauften oder empfohlenen Produkte entstehen. Wenn Sie in Ihrem Fitnessstudio Produkte wie Nahrungsergänzungsmittel, Trainingskleidung, Ausrüstung oder andere Produkte verkaufen oder dafür werben, sollten Sie den Abschluss einer Produkthaftpflichtversicherung in Betracht ziehen.

Veranstaltungsversicherung für Fitnessstudios

Die Veranstaltungsversicherung deckt Veranstaltungen oder Aktivitäten ab, die von Ihrem Fitnessstudio organisiert, durchgeführt und/oder unterstützt werden, aber außerhalb der Geschäftsräume oder in anderen Geschäftsräumen stattfinden. Zum Beispiel ein Gewichtheberwettbewerb, ein Volkslauf oder eine andere Fitnessveranstaltung. Diese Policen decken im Allgemeinen jede Art von Versicherung oder Schaden ab, sind aber mehr auf den Ort als auf die Aktivität ausgerichtet.

So reduzieren Sie Ihr Haftungsrisiko als Fitnessstudiobetreiber

Bringen Sie Ihr Personal dazu, über die Sicherheit im Fitnessstudio nachzudenken.

Lassen Sie Ihr Personal vor dem Öffnen der Türen oder während der Ruhezeiten die Geräte routinemäßig auf Schäden oder andere Abnutzungserscheinungen überprüfen. Bringen Sie sie dazu, an die Sicherheit zu denken, und wenn sie etwas sehen, das unsicher ist und einen Unbeteiligten verletzen könnte, sollen sie etwas dagegen unternehmen.

Denken Sie an Ihre behinderten Mitglieder

Wenn einige Ihrer Mitglieder behindert sind, sorgen Sie dafür, dass sie sich sicher fortbewegen können.

Bild
The Basics of Liability Insurance for Gyms

Quelle

Die Definition von "Kopfhöhe" ist für Rollstuhlfahrer viel niedriger als für Nicht-Rollstuhlfahrer, daher sollte Ihre Einrichtung für behinderte Mitglieder genauso sicher sein wie für alle anderen.

Sie sind für Ihr Personal verantwortlich

Die Erfahrung, die Fähigkeiten und die Kenntnisse Ihres Personals liegen ganz bei Ihnen. Sie sollten in der Lage sein, jemanden zu erkennen und zu stoppen, der zum Beispiel mit einer falschen und gefährlichen Technik hockt. Sie sollten aber auch mit Erste-Hilfe-Maßnahmen und Ähnlichem vertraut sein.

Es lohnt sich, regelmäßig zu überprüfen, ob die Zertifizierungen Ihres Personals auf dem neuesten Stand sind. Verfügt Ihr Ernährungsberater beispielsweise noch über die gleichen Fähigkeiten wie zu Beginn seines Studiums?

 

Qualifikationsnachweise und in einigen Fällen auch Hintergrundüberprüfungen tragen ebenfalls dazu bei, dass Sie die richtigen Leute einstellen und das Haftungsrisiko verringern.

Bild
The Basics of Liability Insurance for Gyms

Quelle

Erstellen Sie ein Notfallprotokoll

"Das wird mir nie passieren" ist die Einstellung, mit der viele Menschen ihr Leben angehen, sowohl persönlich als auch beruflich. Unfälle können jedoch passieren und passieren auch.

Egal, ob es sich um einen verstauchten Knöchel oder einen Herzinfarkt handelt, es ist wichtig, dass Ihr gesamtes Team über das Wissen und die Ausrüstung verfügt, um angemessen zu handeln

Ein einfacher Erste-Hilfe-Kasten kann helfen, aber Sie müssen sich bei Ihrer Versicherung erkundigen, da viele Versicherer Erste Hilfe als medizinische Hilfe ansehen. Ebenso können Defibrillatoren für Menschen mit Herzproblemen buchstäblich ein Leben retten.

Es lohnt sich auch, dafür zu sorgen, dass Ihr Personal in den Grundlagen der Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie in anderen häufigen Verletzungen und Erkrankungen geschult ist.

Die Notfallmaßnahmen gehen jedoch über den medizinischen Bereich hinaus. Die Evakuierungsprotokolle für den Brandfall müssen allen Mitarbeitern bekannt sein, und sie sollten wissen, was im Falle eines Brandes zu tun ist. Auch für andere Naturkatastrophen, wie Überschwemmungen oder Windschäden, sollten ähnliche Protokolle erstellt werden.

Verzichten Sie nicht auf den Papierkram

Papierkram ist für niemanden ein Vergnügen, aber er ist wichtig, um sicherzustellen, dass Sie angemessen abgesichert sind. Achten Sie darauf, dass die Formulare so schnell wie möglich von der richtigen Person ausgefüllt werden, wenn Sie einen Schaden melden. Fertigen Sie Kopien der Antragsformulare an und bewahren Sie sie für sich selbst auf.

Fazit

Es gibt viele Arten von Unternehmensversicherungen, die Sie vor den Risiken schützen können, die mit Ihrem Unternehmen verbunden sind, ganz gleich, ob es sich um ein kleines Fitnessstudio oder ein riesiges Fitness-Trainingszentrum mit mehreren Franchisebetrieben handelt.

Versicherungen für Fitnesseinrichtungen können unbeständig sein - ein Versicherungsanspruch kann aus den unterschiedlichsten Gründen nicht weiterverfolgt werden. Es ist daher wichtig zu prüfen, was Ihre Police abdeckt, aber auch, was sie nicht abdeckt.

Quelle für das Titelbild

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Wenn es Ihnen gefällt, sagen Sie es bitte weiter!

  • Find us on Facebook
  • Find us on Youtube
  • Find us on Twitter
  • Find us on Instagram
  • Find us on Linkedin
Empfohlene Stellen

Verwandeln Sie Ihr Fitnessstudio digital

Fitnesseinrichtungen unterziehen sich einer digitalen Transformation, deshalb positioniert sich die Fitnessstudio Management Software Perfect Gym als unverzichtbare Plattform, um den Mitgliedern die digitale Bequemlichkeit für die Interaktion mit Ihrem Studio zu ermöglichen.

Empfohlen von Fitness- und Freizeit-Marktführern.

McFit
World Class
Sportcity
Fit For Free
Gold's Gym
Snap Fitness
Fitness 24 Seven
David LLoyd
MacFit
Crunch
Fitness World

Fordern Sie eine Demo Session an